Beantragen von Schadenersatz nach einem Unfall oder Schaden auf einer regionalen Straße oder Autobahn oder auf dem RAVeL-Netz

Zusammengefasst

Sie können eine Entschädigung erhalten, wenn Sie infolge eines Unfalls, der durch den schlechten Zustand einer vom öffentlichen Dienst der Wallonie verwalteten Straße (oder ihrer Infrastrukturen) verursacht wurde (z. B. Schäden durch Schlaglöcher, Asphalthebung, Steine in der Windschutzscheibe, heruntergefallene Äste, defekte Ampeln usw.), verletzt werden und/oder Ihr Fahrzeug beschädigt wurde.  Bei Unfällen auf dem RAVeL können Sie sich an die Direktion für Wasserwege in Ihrer Region wenden.
 

Achtung

Bei der betreffenden Straße oder Autobahn muss es sich um eine Regionalstraße handeln, d.h. sie muss vom öffentlichen Dienst der Wallonie und nicht von einer Gemeinde verwaltet werden.

Sie müssen nachweisen, dass der erlittene Schaden tatsächlich auf den Zustand der betroffenen Straße oder ihrer Infrastruktur zurückzuführen ist.

Die Gesamtbearbeitungszeit für Ihren Antrag kann zwischen 6 Monaten und einem Jahr liegen.

Im Detail

Zielpublikum - Details

Benutzer der Straße oder ihrer Infrastrukturen

Prozedur

Sie können einen Entschädigungsantrag per Post oder per E-Mail an die Adresse der betreffenden Territorialdirektion richten (siehe Kontakte).

Damit Ihr Antrag zulässig ist, muss er unbedingt folgende Elemente enthalten:

  • Eine Beschreibung des Unfalls: Ort, Zeit, Ursache des Unfalls, genauer Ablauf der Ereignisse;
  • Fotos der entstandenen Schäden;
  • Fotos vom Unfallort (sofern sich diese gefahrlos beschaffen lassen);
  • Kostenvoranschlag oder Rechnung für die Reparatur des Schadens.

Da Sie beweisen müssen, dass der erlittene Schaden oder die Verletzung tatsächlich auf die betreffenden Straßenverhältnisse zurückzuführen ist, empfehlen wir Ihnen, möglichst viele Elemente beizufügen, wie zum Beispiel:

  • Polizeiprotokoll, falls ein Schadensbericht erstellt wurde;
  • Aussagen von Personen, die Zeugen des Unfalls waren.

Innerhalb von 15 Tagen nach Versand Ihres Antrags erhalten Sie eine Empfangsbestätigung mit dem Namen und den Kontaktinformationen des für die Bearbeitung verantwortlichen Mitarbeiters. Der Empfangsbestätigung wird ein auszufüllendes Formular beigefügt, mit dem Sie ehrenwörtlich bestätigen können, dass Sie für denselben Schaden oder Verlust nicht bereits von einer Versicherungsgesellschaft entschädigt wurden. Dieses Dokument muss per E-Mail oder Post an die zuständige territoriale Direktion zurückgeschickt werden. Die Direktion wird sich möglicherweise erneut mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn Ihre Akte nicht vollständig ist.

Nach der Analyse durch die Verwaltung wird Ihre Akte zur Begutachtung an ein zugelassenes Unternehmen geschickt, um den Zusammenhang zwischen dem Schaden oder der Beschädigung und dem Zustand der betroffenen Straße sowie die Höhe dieses Schadens zu bestätigen. Das zugelassene Unternehmen wird sich möglicherweise mit Ihnen in Verbindung setzen, um zusätzliche Informationen anzufordern, die für das Gutachten notwendig sind.

Im Anschluss an die Erstellung des Gutachtens wird Ihre Akte von der Abteilung für allgemeine Rechtsstreitigkeiten analysiert, die gegebenenfalls die rechtliche Verantwortung des öffentlichen Dienstes der Wallonie und somit Ihre Entschädigung bestätigt. Der Betrag wird Ihnen anschließend ausgezahlt.

Die Gesamtbearbeitungszeit für Ihren Antrag kann zwischen 6 Monaten und einem Jahr liegen.

Bedingungen

Bei der betreffenden Straße oder Autobahn muss es sich um eine Regionalstraße handeln, d.h. sie muss vom öffentlichen Dienst der Wallonie und nicht von einer Gemeinde verwaltet werden.

  • Wie findet man das heraus? Rufen Sie die Nummer 1718 oder benutzen Sie direkt die Anwendung WalOnMap. Diese Anwendung zeigt den Verlauf der Straßen, die das Straßennetz der Wallonie bilden. Die rot (Autobahnnetz) und orange (regionales Straßennetz) markierten Straßen werden vom Öffentlichen Dienst der Wallonie verwaltet. Wenn die betreffende öffentliche Straße auf kommunaler Ebene verwaltet wird, müssen Sie sich direkt an die Gemeinde wenden.

Sie dürfen für denselben Schaden oder Verlust nicht bereits von einer Versicherungsgesellschaft entschädigt worden sein.

Sie haben nach dem Unfalldatum maximal 5 Jahre Zeit, diese Entschädigung zu beantragen.

Kontakte

Dienste

Straßendirektion Namur
Avenue Gouverneur Bovesse, 37
5100 Jambes
081320911
Straßendirektion Luxemburg
Place Didier, 45
6700 Arlon
063589211
Straßendirektion Mons
Rue du Joncquois, 118
7000 Mons
065359503
Straßendirektion Charleroi
Rue de l'Écluse, 22
6000 Charleroi
071654880
Straßendirektion Wallonisch-Brabant
Avenue de Veszprem, 3
1340 Ottignies-Louvain-la-Neuve
010430600
Straßendirektion Lüttich
Avenue Blonden, 12-18
4000 Liège
042297575
Straßendirektion Verviers
Rue Xhavée, 62
4800 Verviers
087323131
Kostenlose Rufnummer - 1718

Bürozeiten:

Die kostenlose Rufnummer (1718) ist  jeden Werktag von 8:30 bis 17:00 Uhr erreichbar.

Kontaktieren Sie uns per E-Mail

Wasserstraßendirektion Tournai
Rue de l'Hôpital Notre-Dame 2
7500 Tournai
069 36 26 40
Wasserstraßendirektion Namur
Rue Blondeau 1
Code postal - Localité 5000 Namur
081 24 27 10
Wasserstraßendirektion Mons
Rue Verte 11
7000 Mons
065 39 96 10
Wasserstraßendirektion Lüttich
Rue Forgeur 2
4000 Liège
04 220 87 11
Wasserstraßendirektion Charleroi
Rue de Marcinelle 88
6000 Charleroi
071 23 86 30
Aktualisiert am
Verwaltungsschritt Nr. 143105
Hat Ihnen diese Seite geholfen ?
Zurück zu den Verwaltungsschritten