Beantragung von Zuschüssen zu den Investitionskosten einer Sportanlage

Zusammengefasst

Die Wallonie kann Ihnen über ihren Dienst Infrasports bei der Finanzierung von Sportanlagen (Sportplätze, Schwimmbäder, Sporthallen, Spiel- und Erholungsflächen, Freizeiteinrichtungen zur Einführung in die Sportausübung) helfen, bis zu einem Höchstbetrag von:

- 75% der Investitionskosten für den Erwerb, den Bau, die Erweiterung, die Innenrenovierung (Umkleideräume, Sanitäranlagen, Lagerräume, Cafeteria usw.) und die Außenrenovierung (Gelände, Umgebung usw.), wenn Ihr Projekt einen bestimmten Betrag (derzeit 1.500.000 € ohne MwSt.) nicht überschreitet.

- 60% der Investitionskosten für den Erwerb des Gebäudes, die Erweiterung, die Innenrenovierung (Umkleideräume, Sanitäranlagen, Lagerräume usw.) und die Außenrenovierung (Gelände, Umgebung usw.), wenn das Projekt diesen Betrag übersteigt (1.500.000 € ohne MwSt.).

Achtung

  • Im Falle eines Erwerbs wird der Wert des Grundstücks bei der Berechnung der Subvention nicht berücksichtigt.
  • Für Cafeterias und Erfrischungsstände ist der Betrag der Beihilfe begrenzt.

Sie müssen warten, bis Ihnen die Subvention verbindlich zugesagt wird, bevor Sie mit den Arbeiten beginnen können

Im Detail

Vorteile

Die Kosten für den Bau / die Renovierung / den Erwerb werden in Höhe von bis zu 75% oder 60% von der Wallonie getragen.

Prozedur

Sie können Ihren Antrag bei Infrasports einreichen, indem Sie das Formular, das im Infrastruktur-Portal unter der Rubrik „Dokumente und nützliche Links“ auf der Registerkarte „Subventionen>Infrasports“ heruntergeladen werden kann, ordnungsgemäß ausgefüllt und mit den entsprechenden Dokumenten versehen an Infrasports senden, worauf Sie eine Empfangsbestätigung erhalten.
Die Verwaltung analysiert Ihren Antrag und leitet ihn, sobald er vollständig ist, an die für diese Angelegenheit zuständige Dienststelle weiter.
Wenn Ihr Antrag angenommen wird, erhalten Sie eine feste Subventionszusage, die die Gewährung von Zuschüssen bestätigt. Die Verwaltung kann jedoch keine Zusagen zu den Genehmigungsfristen machen.

Bedingungen
  • Nutzungsrecht für mindestens 20 Jahre.
  • Bei VoG ist das Gesetz über öffentliche Aufträge einzuhalten, wenn der Investitionsbetrag mehr als 200.000 € ohne Mehrwertsteuer beträgt.

Kontakte

Aktualisiert am
Verwaltungsschritt Nr. 143066
Hat Ihnen diese Seite geholfen ?
Zurück zu den Verwaltungsschritten